Marmeladentöpfe aus Kupfer erleichtern den Kochvorgang!

Jede ländliche Region verfügt über einen vielfältigen Obstbestand, der einfach zu schade und kostbar ist, um ungenutzt vergammeln zu lassen.

Daher machen sich die Hausfrauen schon seit Jahrzehnten auf und kochen für ihre Liebsten allerlei Sorten unterschiedliche Marmeladen und Konfitüren, die vom heimischen Herd noch viel besser schmecken, wie die gekauften aus dem Discounter oder Supermarkt. Obendrein ist der eigene süße Brotaufstrich konservierungsfrei und ohne belastende E-Stoffe.

Marmeladentopf mit Zucker, Erdbeeren und einen Glas Konfitüre

Marmeladentopf von BAUMALU bei Gourmet-Web.de online kaufen!

Schon zu Großmutters Zeiten wurde das Jährliche kochen von Marmelade zum Erlebnis für die gesamte Familie – ein Ereignis, an dem sich teilweise die ganzen Familienmitglieder direkt oder indirekt beteiligten. Meisten waren die Männer und Kinder für das Pflücken von den Bäumen und Sträuchern zuständig, die Mutter und Großmutter sowie die älteren Kinder halfen das Obst zu reinigen und klein zu schneiden, um es dann schließlich in einem Marmeladentopf aus Kupfer zu kochen.

Jeder hatte innerhalb der Familie eine Aufgabe zu erfüllen, wenn es ans Marmeladenkochen ging. Leider ist diese Art der Tradition über Jahre hinweg gesunken und nur noch wenige junge Frauen sind bereit sich die Mühe zu machen, um ihre Marmeladen selbst zu kochen. Aber die wenigen, die noch auf traditionelle und gesunde Nahrung großen Wert legen, werden es sich auch 2011 nicht nehmen lassen, um im alten oder neuen Marmeladentopf aus Kupfer ihren süßen Brotaufstrich zu zubereiten. Spätestens dann, wenn die Erntezeit ruft, wird der Marmeladentopf aus Kupfer hervorgeholt.

Kupferkessel von Pierre Vergnes

Im 20. Jahrhundert haben sich mittlerweile zahlreiche Rezepte angesammelt, um Marmeladen zu kochen – von modernen neuen, die heimischen Obst mit exotischen Früchten vermischen bis alt bewährte Rezepte der Großmutter. Wobei die alten überlieferten Rezepte auch nicht ohne waren. In vielen Geheimrezepten, die an die Kinder weiter vererbt wurden, wird das heimische Obst wie Äpfel, Kirschen, Birnen, Erdbeeren, Himbeeren und alle anderen, die der Garten so in der warmen Jahreszeit hervorbringt, mit Gewürzen wie Ingwer, Zimt, Rosmarin und Vanille angereichert. Eine Marmeladenkreation, die viele heute kaum noch kennen und die über die Jahre hinweg sicherlich einmal aussterben wird.

Aber genauso wichtig wie die Zutaten für die Zubereitung der Marmelade ist der Topf, indem der süße Brotaufstrich zubereitet wird. Nur wenige wissen, dass das Gelingen der Marmelade auch irgendwie vom Topf abhängt. Dieser muss sich gut erhitzen lassen, ohne, dass das Kochgut darin anzubrennen droht.

Daher ist nach wie vor der Marmeladentopf aus Kupfer – ob heute oder gestern – der beliebteste Topf für ein optimales Marmeladenergebnis zu erzielen. Da Kupfer schon sehr lange bekannt ist als erstklassiger Wärmeleiter sind auch Kupfertöpfe bei allen Gourmetköchen der Welt und bei der Hausfrau Daheim äußerst beliebt, da die benötige Hitze sich im Innern des Topfes gleichmäßig verteilen kann und somit auch ideal ist, um darin Marmelade zu kochen.

Beim heutigen Marmeladentopf aus Kupfer handelt es sich um hochwertige Töpfe, deren Außenwand aus 2 mm starkem Kupfer hergestellt wurde. Im Marmeladentopf aus Kupfer gelingt jedes Marmeladenrezept, da das Obst samt Gelierzucker und Gewürzen sich gleichmäßig erhitzen lässt und zwar so lange, bis die Obst-Zucker-Masse ihre benötige Konsistenz erreicht hat.

Fazit: Der Kauf vom Marmeladentopf aus Kupfer ist immer eine gute Investition, da dieser auch noch für andere Köstlichkeiten benutzt werden kann.

Marmeladentopf bei Gourmet-Web.de online kaufen!